Alarmanlage

So machen Sie Ihre Wohnung einbruchssicher

Sicherheitsexperte installiert Alarmanlage an Hauswand

Traurig, aber wahr: die Eigentumsdelikte und Hauseinbrüche nehmen von Jahr zu Jahr zu. Allein im Vorjahr gab es in der Steiermark laut Statistik um etwa 18% mehr Einbrüche als im Jahr davor. Mittlerweile sind es nicht nur die grenznahen Gebiete der Süd- und Oststeiermark bzw. Gemeinden in Autobahnnähe, sondern fast alle Regionen des Bundeslandes, die für Kriminelle interessant sind.


Wahr ist aber auch, dass man sich als Haus- oder Wohnungsbesitzer erfolgreich gegen Einbruch schützen kann. In unserem Expertentipp verraten wir Ihnen, wie.

Zunächst sollten Sie sogenannte „organisatorische Sicherheitsvorkehrungen“ treffen. Dazu zählt etwa das sichere Verschließen von Fenstern und Türen. Gerade gekippte Fenster oder Terrassentüren erleichtern den Tätern einen Einstieg ins Haus erheblich.

Denken Sie bei längerer Abwesenheit daran, Nachbarn oder Bekannte über Ihr Wegsein zu informieren. Bitten Sie diese, volle Briefkästen – die auf Ihre Abwesenheit hindeuten – regelmäßig zu entleeren. Mit der Hilfe von Zeitschaltuhren können Sie in Ihrem Zuhause die Beleuchtung automatisch ein- und ausschalten und so Ihre Anwesenheit vortäuschen.


Die mechanische Sicherung ist unverzichtbar für eine optimale Objekt-Sicherung. Je mehr mechanischer Widerstand einem Einbrecher entgegengesetzt wird, desto besser ist das Objekt geschützt. Dazu zählt zum Beispiel der Einbau von Sicherheitstüren und
-beschlägen, absperrbare Fenstergriffe oder gegebenenfalls auch das Vergittern von einbruchsgefährdeten Fenstern. Außerdem ist es sinnvoll, Lichtschächte mechanisch gegen ein Öffnen von außen zu sichern.


Die dritte elementare Säule des Einbruch-Schutzes ist die elektronische Absicherung eines Objektes in Form von Alarmanlagen oder Videoüberwachungsanlagen. Als Hausbesitzer haben Sie hier eine breite Auswahl an Technik zur Verfügung.


Verständlich, dass man als Hausbesitzer um einen großen baulichen und finanziellen Aufwand fürchtet, wenn man sein Haus effektiv schützen will. Kosten entstehen, soviel ist sicher, allerdings kann man durch individuell abgestimmte Lösungen den finanziellen Aufwand in Grenzen halten. So kann beispielsweise ein geschulter Sicherheitsfachmann bestimmte Angriffsrichtungen erkennen und dementsprechend absichern.


Bitte versuchen Sie nicht ohne entsprechendes Fachwissen selbst Hand anzulegen und verlockende Billigprodukte zu installieren. Halten Sie mit einem konzessionierten Sicherheitsunternehmen Rücksprache, denn nur geprüfte Sicherheitstechnik bietet im Ernstfall entsprechenden Schutz. 

Beliebte Beiträge

Alle Expertentipps anzeigen