Baudienstleistungen

So decken Sie den Wärmeverlust Ihres Daches auf – der gratis Energie-Check

Ein Mann und zwei Frauen besprechen Baupläne am Tisch

Wussten Sie, dass über 30% Ihrer Heizenergie über das Dach verloren gehen können? Das ist im Vergleich zum Wärmeverlust der über Fenster (15%), Wände (20%) und Keller (6%) sehr viel. Klar, Wärme steigt nach oben, wie aber finden Sie ganz einfach heraus, ob auch Ihr Dach eine Spitzenposition im Wärmeverlust einnimmt?


Ganz einfach: beobachten Sie Ihr Dach im Winter, nach einem Schneefall. Vergleichen Sie Ihr Dach mit den Dächern der Nachbarhäuser. Wie lange bleibt der Schnee liegen und wo? Nutzen Sie diese kostenfreie thermografische Bestandsaufnahme, indem Sie Ihr Dach zu Ihnen „sprechen“ lassen. Wenn Ihr Haus als eines der Erstenschneefrei ist, sollten Sie sich Gedanken über eine Dämmung im Dachraum machen.


Die meisten obersten Geschoßdecken oder Dachräume in Österreich sind gar nicht oder nur sehr schlecht gedämmt. Dabei ist gerade das Dämmen der Decke sehr einfach und schnell selbst zu machen. Auch die Kosten sind nicht sehr intensiv. Je nach Ausführung ist mit einem Betrag zwischen 20 und 60 Euro pro m²zu rechnen. Experten empfehlen eine Mindestdämmstärke von 26 cm. Dabei senken Sie Ihre Energiekosten um bis zu 30%. Gleichzeitig erhöhen Sie Ihren Wohnkomfort und sorgen für mehr Behaglichkeit.


Deshalb: Sehen und hörenSie auf Ihr Dach, es spricht mit Ihnen!

Beliebte Beiträge

Alle Expertentipps anzeigen