Fitness

Die richtige Haltung am Bürotisch: Mit diesen 5 Übungen verhindern Sie einen Rundrücken

Übung gegen Rundrücken im Sitzen

Sie sitzen den Großteil des Tages im Bürostuhl, im Auto oder zuhause auf der Couch? Umso wichtiger ist es, Ihre Haltung zu schulen, um einen Rundrücken und mögliche Rückenschmerzen zu vermeiden und gesund zu bleiben.

Der zeitliche Aufwand, etwas für seinen Körper zu tun, ist dabei gering. Mit diesen 5 Übungen, die Sie im Sitzen ausführen können, tun Sie Ihrer Wirbelsäule was Gutes. Probieren Sie´s einfach aus.


Übung 1

Sitzen Sie mit geradem Rücken und drücken Sie Ihre Füße in den Boden und stemmen Sie Ihren Scheitel nach oben.


Strecken Sie beide Arme nach vorne. Spannen Sie die Armmuskeln an und ziehen Sie die Arme breit in den Rücken. Dabei schließen Sie die Schulterblätter.


Strecken Sie Ihre Arme nach oben und schieben Sie diese langsam und mit Spannung hinter den Kopf. Schließen Sie auch jetzt die Schulterblätter.


Übung 2

In gerader Sitzhaltung ziehen Sie Ihre Daumen zur Schulter und stemmen dann die Hände gerade aus nach vorn. Die Fingerspitzen zeigen zueinander.


Beginnen Sie wieder mit den Daumen zur Schulter und stemmen nun die Arme so zur Seite, dass Ihre Hände immer noch in Ihrem Blickfeld bleiben.


Eine weitere Variante ist, die Arme schräg nach vorne zu strecken. Auch hier bleiben die Hände in Ihrem Blickfeld.


Ziehen Sie die Daumen wieder zur Schulter und stemmen Sie Ihre Hände unter Spannung nach unten.


Übung 3

Sitzen Sie gerade und heben Sie Ihre Arme abgewinkelt über Ihren Kopf. Dann heben Sie ein Bein vom Boden und führen Sie ein Knie dem gegenüberliegenden Ellbogen zu – beide müssen sich aber nicht treffen. Stemmen Sie Ihren anderen Arm dabei nach unten und halten Sie Rumpf und Wirbelsäule gestreckt.


Dann beide Arme wieder nach oben und unten stemmen. Nun die Übung mit dem anderen Bein wiederholen.


Übung 4

Sie sitzen in der Ausgangsposition – Füße fest am Boden, Scheitel nach oben gestemmt. Lassen Sie Ihre Arme seitwärts hängen und führen Sie kurze, kräftige Schwingbewegungen (wie ein Pendel) nach vorn und hinten durch.


Übung 5

Da Rücken und Bauch trainingstechnisch von einander abhängen, können Sie auch eine Bauchübung in Ihren Büroalltag einbauen:
 

Setzten Sie sich aufrecht und legen Sie Ihre Unterarme entspannt auf der Tischplatte oder der Armlehne ab. Ihre Oberschenkel und Unterschenkel bilden einen Winkel von 90 Grad. Stellen Sie die Füße parallel und heben Sie nun Oberschenkel und Füße ein paar Zentimeter vom Boden ab. Lassen Sie den Rücken dabei gerade und spannen Sie die Bauchmuskeln an. Wiederholen Sie die Übung etwa 10 bis 15 Mal.

Beliebte Beiträge

Alle Expertentipps anzeigen