Hafner

Wie zünde ich meinen Ofen richtig an?

Mann vor brennendem Ofen

Jetzt ist es wieder kalt geworden. Wie zünde ich meinen Ofen richtig an?


KARL NUSSBAUMER: Beim Anzünden kommt es darauf an, dass die notwendigen hohen Temperaturen möglichst rasch erreicht werden. Es hat sich gezeigt, dass das Anzünden von oben die besten Ergebnisse liefert. Die größeren Holzscheite werden auf dem Feuerraumboden aufgeschichtet. Ein Anzünder wird oben auf die Scheite gelegt. Die Anzündhölzchen (Spandln) werden kreuzweise darauf gestapelt. Alle Luftklappen müssen vollständig geöffnet sein. Der Anzünder wird nun entzündet.


Sieht man ob man richtig eingeheizt hat?

NUSSBAUMER: Ja. Zeichen für eine richtige Verbrennung sind helle, hohe Flammen ohne sichtbaren Rauch. Bei einer schlechten Verbrennung gibt es dunkle, rußende Flammen und dunkle, grobe Asche.


Welches Holz soll ich verwenden?

NUSSBAUMER: Am wichtigsten ist, dass das Holz trocken ist (unter 20% Wassergehalt, meist nach 2 Jahren Trocknung). Sehr empfehlenswert sind Buchen-, Eschen- und Birkenholz. Diese haben einen hohen Heizwert und ein schönes Flammenbild. Auch Fichten- und Lärchenholz sind ein gutes Brennholz. Für moderne Öfen mit Glasscheibe ist Eichen- oder Kastanienholz aufgrund von Gerbsäure weniger geeignet.

Beliebte Beiträge

Alle Expertentipps anzeigen