Immobilienmakler

Wie gehe ich einen Immobilienkauf an?

In unsicheren Zeiten scheint eine Wohnung, ein Haus oder ein Grundstück immer noch eine gute Investition zu sein. Wegen des stabilen Wertes. Und auch wegen der Renditen, die sie bei einer Vermietung abwirft. Wer nun plant, eine Immobilie zu kaufen, sollte aber nichts überstürzen. Wolfgang Löcker ist gerichtlich beeideter Sachverständiger und gibt dazu Tipps.

  • Als erstes zur Bank: Bevor man überhaupt ein Objekt sucht, sollte man mit dem persönlichen Bankberater sprechen. „Dabei geht es darum, finanzielle Möglichkeiten einzugrenzen“, sagt Löcker. Sein Rat: Nicht das Pferd von hinten aufzäumen.
  • Was kann ich mir leisten? Das ist die Frage, um die es zunächst gehen sollte. Anschließend gilt es zu klären: Was will ich mir überhaupt leisten? Also: Was bin ich bereit, monatlich für den Kredit wegzulegen? Worauf müsste ich dann verzichten? Erst, wenn man diese Situationen geklärt hat, sollte man laut Experte weiterdenken.
  • Auf die Suche machen. Wer intensiv auf den verschiedenen Immobilienseiten im Internet recherchiert, kann sich ein gutes Bild über Preise in den jeweiligen Lagen machen.
  • Es muss nicht unbedingt ein Neubau sein. Eine gute Alternative sind gebrauchte Immobilien. Im Verhältnis zu Neubauten sind sie auch in begehrten Gegenden noch gut leistbar und in vielen Fällen auch saniert. Laut Löcker besteht hier auch großes Potenzial, was die Wertsteigerung angeht.

Beliebte Beiträge

Alle Expertentipps anzeigen