Gasthaus

Die Küche Georgiens entdecken

Chinkali

Georgien – ein bisher eher unbekanntes Land, das zwischen Europa und Asien liegt, ist bekannt für seine 5.000 Meter hohen Berge, aber besonders für die Kultur, Tradition, Gastfreundschaft!

Die georgische Küche ist eine der ältesten und abwechslungsreichsten Küchen der Welt. Vor allem die traditionellen Getränke, wie georgischen Wein, Sekt, Weinbrand und Tschatscha, einen Tresterbrand, begeistern.

Auch in Graz kann man Georgien „erleben“, ohne das Land verlassen zu müssen! Im georgischen Restaurant „Tamada“ in der Reininghausstraße gibt es eine große Auswahl an traditionellen georgischen Gerichten. Wie zum Beispiel „Chinkali“ – orginal georgische Teigtaschen, gefüllt mit Faschiertem, Zwiebeln, viel Kümmel und frischem Koriander. Übrigens, man sagt, dass eine echte Chinkali 19 Falten haben muss und traditionell  mit der Hand gegessen wird.



Und so wird der Klassiker der georgischen Küche zubereitet: 


Zutaten für die Füllung:
1 kg gehacktes Rindfleisch

300 g gehacktes Schweinefleisch

200 g Zwiebeln

20 g Kümmel

50 g frischer Koriander

Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zutaten für den Teig:
1 kg Mehl

200 ml Wasser

Salz nach Geschmack

Zubereitung:
1.) Die Zwiebeln durch den Fleischwolf drehen und zum faschiertem Fleisch geben. Das Ganze mit Koriander, Kümmel, Salz und Pfeffer abschmecken. Nach und nach mit Wasser vermengen, bis eine weiche Masse entsteht. Die Chinkali müssen sehr saftig sein.

2.) Zum Mehl warmes Salzwasser geben und zu einem harten Teig kneten. Den Teig drei bis vier Mal in 20-minütigen Abständen durchkneten. Der Teig wird langsam glatt und wird nicht mehr an den Händen kleben.

3.) Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Mit einem Glas Kreise von etwa 5 cm Durchmesser ausstechen. Die Kreise nochmals dünn auf die doppelte Größe ausrollen.

4.) In der Mitte der Kreise 1 EL von der Füllung geben, die Ränder in der Mitte zusammendrücken, Falten bilden und gut ankleben. Man sagt: Chinkali muss 19 Falten haben! Die Chinkali in kochendes Salzwasser eintauchen lassen und mit einem Holzlöffel umrühren, damit sie nicht aneinander kleben. (Das Wasser darf nicht zu salzig sein).

5.) Chinkali 10 Min. kochen lassen und anschließend aus dem Wasser rausnehmen. Servieren Sie Chinkali heiß mit frisch gemaltem Pfeffer.


გემრიელად მიირთვით [gemrielad miirtvit] sagt man bei uns! Mahlzeit

Beliebte Beiträge

  • Finger zeigt auf Testknopf bei FI-Schalter
    Elektriker

    Überprüften Sie die ...

    Ein FI-Schutzschalter (Fehlerstromschutzschalter) führt im Unterschied zu e...

  • Tischler

    Nervtöter quietschen...

    Quietschende Türen sind der reinste Graus. Schuld an dem nervtötenden Geräu...

  • Frau Franceski auf einem Stein
    Energetiker

    Energetische Selbstv...

    Kennen Sie das? Sie treffen eine Person, führen ein Gespräch und fühlen sic...

  • Burger
    Lieferservice

    In 10 Schritten zum ...

    Der perfekte Burger: wer träumt nicht von ihm, wer hat noch nicht versucht,...

  • Gartengestaltung und Gartenplanung

    10 Profitipps um den...

    Wege in Außenbereichen wie dem eigenen Garten zu legen ist auch für Laien m...

Alle Expertentipps anzeigen