Hafner

Die Wartung von Einzelfeuerstätten richtig gemacht!

ein feuerofen kamin mit holzscheiten

Damit Sie lange Freude an Ihren holzbefeuerten Anlagen haben, egal ob es sich dabei um einen Kachelofen, Herd, Heizkamin oder Kaminofen handelt, sollten diese regelmäßig einer professionellen Wartung unterzogen werden.


Wir empfehlen ein Serviceintervall von 3 bis 5 Jahren einzuhalten, um Funktion, Wirkungsgrad und Verbrennungsqualität zu erhalten bzw. zu optimieren

Hierbei sollten folgende Arbeiten durchgeführt werden:

  • Sichtprüfung der Feuerstätte auf Dichtheit
  • Sichtprüfung der Fugen auf Dichtheit
  • Wartung der Fugen
  • Überprüfung des Brennraums
  • Reinigung des Brennraums
  • Reinigung der Heizgaszüge
  • Wartung bzw. Tausch der Dichtschnur der Heiztüre
  • Reinigung des Zuluftkastens
  • Reinigung der Hinterlüftung
  • Absperrautomatik – Wartung laut Herstellerangaben 


Die Wartung kann auch genutzt werden, um sich wertvolle Heiztipps vom Profi geben zu lassen, auch Bedienungsfehler können ihm Rahmen einer Wartung behoben werden..

Nutzen Sie auch die Gelegenheit Altanlagen auf Fehler zu überprüfen und diese gegebenenfalls gegen neue, dem technischen Standard entsprechende Öfen,  auszutauschen.  

Zusätzlich zur klimaschonenden, CO2-neutralen Verbrennung werden bei Neuanlagen die Feinstaubemissionen nachweislich um ein Vielfaches reduziert.












Beliebte Beiträge

Alle Expertentipps anzeigen