Energetiker

Hilfe die Nase rinnt – Was tun bei Heuschnupfen & Co

frau niest in ein taschentuch

Allergien entstehen durch Verschlackungen, durch Übersäuerung und durch ein geschwächtes Immunsystem. Als ersten Schritt empfehle ich daher immer die Milch und die Milchprodukte wegzulassen. Milch fördert nicht nur die Allergien, sie wirkt auch entzündungsfördernd und verschlackt den gesamten Körper. Zusätzlich ist es sinnvoll den Körper zu entsäuern und zu entgiften. Wir sind alle übersäuert durch unsere Ernährung. Selbst wenn wir glauben, dass wir uns gesund ernähren, trinken wir vielleicht doch auch ab und zu einen Kaffee oder ein Gläschen Wein. Wir essen vielleicht doch Fleisch und auch Weizen. Dazu kommen chemische Körperpflegeprodukte, Medikamente etc. Selbst beim eigenen Stoffwechselprozess der Zelle entsteht Säure. So entsteht Übersäuerung und die ist verantwortlich für viele Krankheiten und Allergien.


Dagegen empfehle ich z.B. Zeolith detox von LavaVitae (www.lavavitae.com – ID: 6716659) oder den grünen Kaffee von Hajoona. Zeolith funktioniert wie eine tägliche innere Dusche. Man kann nichts falsch machen. Es funktioniert wie ein Schwamm, der Mineralstoffe, wie Calcium, Magnesium, Silizium u.v.a. an den Körper abgibt und dann die Giftstoffe und Säuren bindet. Man scheidet es dann über den Stuhl wieder aus. Der Grüne Kaffee funktioniert ähnlich, ist basisch und reinigt bis in die Zelle. Er ist eine ideale und gesunde Alternative zum säurebildenden Kaffee.


Zur Stärkung des Immunsystems empfehle ich eine schonende Darmreinigung, wie die z.B. von Hajoona, denn 80% des Immunsystems befinden sich im Darm.


Um die fehlenden Aminosäuren, Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien wieder aufzufüllen empfehle ich die Spirulina oder den Aronia-Granatapfel-Saft von Hajoona.


Alle Produkte sind in meiner Wohl-fühl-Praxis erhältlich oder selbst bestellbar über folgende Links:

www.lavavitae.com (ID: 6716659)

http://onlinesponsoring.hajoona.com/E62C12A9-7919-4156/kd

www.freespirit-shop.com


Warum keine Milch?

Kuhmilch, aber auch Ziegen- oder Schafmilch, ist ausschließlich dazu da die artgerechten Babys großzuziehen, das heißt Nahrung für die kleinen Kälbchen, Zicklein und Lämmchen. Die Milch enthält eine ganz andere Zusammensetzung und viel mehr Eiweiße und Wachstumshormone, als die menschliche Muttermilch. Durch diesen Überschuss an Eiweiß ist unser Körper überfordert und reagiert durch Verschlackung, Allergien und Entzündungen. Außerdem liegt es in der Natur des Menschen, dass nach dem 3. Lebensjahr das zur Verdauung von Milch benötigte Enzym Laktase weniger wird und bei vielen Menschen auch ganz verschwindet. Dadurch reagieren viele Menschen mit einer Laktose-Intoleranz, die eigentlich eine ganz natürliche Folgeerscheinung unserer Entwicklung ist.

Du musst aber keineswegs ganz auf deine Milch oder deinen Kakao verzichten. Man kann sie herrlich ersetzen durch biologische Pflanzenmilch, wie Mandelmilch, Kokosmilch, Reismilch u.v.a. Die einzige Pflanzenmilch, die ich nicht empfehlen kann, ist die Sojamilch. Soja ist oft genmanipuliert und mit Pestiziden behandelt und somit kein guter Ersatz.

Jetzt denkst du wahrscheinlich, dass das Calcium von der Milch aber so wichtig ist und wir das für unsere Knochen brauchen.

Die Milch hat zu viel Calcium, das kann der Körper gar nicht aufnehmen. Der Körper nimmt das Calcium nur im richtigen Verhältnis zu Magnesium und Vitamin D auf. Viel sinnvoller ist da eine vitale gesunde Ernährung mit grünen Blattsalaten, Broccoli, Spinat, Kohl und Süßkartoffeln sowie viel und oft in die Sonne gehen.


In meiner Wohl-fühl-praxis arbeite ich individuell mit meinen Klienten an chronischen und akuten Beschwerden. Meine Arbeit ist ganzheitlich und besteht aus Ernährung, Bewusstsein und energetische Körperarbeit. Bei akuten Beschwerden genügen oft wenige Sitzungen, um deutliche Verbesserungen und Ausgeglichenheit zu erreichen. Mit der silent-touch® Methode werden Selbstheilungsprozesse aktiviert und Verspannungen gelöst. Chronische Beschwerden entstehen oft aus Stress und un(ter)bewussten Einstellungen. Daher wende ich neben energetischer Entspannungsbehandlung auch Bewusstseins-Übungen an, um Ursachen zu finden und diese schon im energetischen Bereich aufzulösen. Mein Ziel ist, in möglichst kurzer Zeit Beschwerdefreiheit oder zumindest eine deutliche Verbesserung der Symptome zu erreichen. Mein Motto ist: „glücklich und gesund, damit du dich wohl fühlst!“

Beliebte Beiträge

Alle Expertentipps anzeigen