Fahrschule

9 Tipps für den Preisvergleich beim Führerschein

Fahrschüler bei Theorieunterricht der Führerscheinausbildung

Der Führerschein: für manche ein lästiges Übel, für andere ein lang ersehntes Ziel. Die meisten von uns machen ihn, früher oder später, das hängt mitunter auch davon ab, ob und wann man sich den Führerschein leisten kann oder will.


Wichtig ist: der Preisvergleich bei der Führerscheinausbildung. Bei einer Vielzahl von Fahrschulen sind auch die Preise durchaus unterschiedlich. Wir haben alle Tipps, um den Preisvergleich optimal zu gestalten:


Auch wenn es mühsam ist, der Vergleich lohnt sich: holen Sie beim Preisvergleich verschiedener Fahrschulen unbedingt ein schriftliches, detailliertes Angebot (am besten per E-Mail) ein.


Haben Sie schon ein Angebot vorliegen, fragen Sie ausdrücklich nach, ob es die gesetzlich geforderte Mindestausbildung abdeckt.


Seien Sie sich bewusst: Im Preis nicht enthalten sind die fahrschulunabhängigen Kosten für den notwendigen Erste-Hilfe-Kurs, das Arztgutachten, Prüfungsgebühren und die Zahlungen bei Behörden für die Führerscheinausstellung.


Allerdings sollten sonstige versteckte Kosten und böse Überraschungen ausbleiben. Die Lunte riechen sollten Sie etwa wenn, der Führerschein Klasse B exklusive Hauptschulung angeboten und eine „Gebühr“ für die Bereitstellung des Prüfungsfahrzeuges zusätzlich in Rechnung gestellt wird.


Erkundigen Sie sich auch vorab, ob die Lernunterlagen im vorgeschlagenen Preis enthalten sind.


Der Endpreis variiert schließlich auch dahingehend, wie viele zusätzliche Fahrstunden vom Fahrschüler in Anspruch genommen werden. 13 absolvierte Fahrstunden sind gesetzlich vorgeschrieben.


Haben Sie Schwierigkeiten, sich für eine Fahrschule zu entscheiden, holen Sie sich Feedback über das Unternehmen ein. Fragen Sie Freunde und Bekannte, wo Sie ihre Führerscheinprüfung absolviert haben und vergessen Sie nicht auf die Erfahrungsbericht auf Bewertungsportalen im Internet.


Achten Sie auf Zertifizierungen und Auszeichnungen, sie sind ein wichtiges Indiz für die Qualität der Fahrschule.


Fragen Sie auch gleich zu Beginn explizit nach, wo die theoretische Prüfung und die Praxisprüfung abgehalten werden.


Erkundigen Sie sich bei Fahrschulen, ob diese ein Angebot mit Fixpreisgarantie bereitstellen.

Hier sehen Sie einen Überblick über die Führerscheinpreise in Österreich:

Bundesland

Billigster Führerschein

Teuester Führerschein

Differenz

Durchschnitt

Wien

1204 Euro

1583 Euro

379 Euro

1482 Euro

Burgenland

1360 Euro

1661 Euro

301 Euro

1515 Euro

Niederösterreich

1327 Euro

1895 Euro

568 Euro

1685 Euro

Steiermark

1089 Euro

1800 Euro

711 Euro

1467 Euro

Kärnten

1360 Euro

1679 Euro

319 Euro

1545 Euro

Salzburg

1365 Euro

1703 Euro

338 Euro

1516 Euro

Tirol

1213 Euro

1715 Euro

502 Euro

1482 Euro

Vorarlberg

1560 Euro

1771 Euro

211 Euro

1706 Euro

Quelle: Arbeiterkammer

Beliebte Beiträge

Alle Expertentipps anzeigen