Tierklinik Wiener Neustadt GmbH & Co. KG

Kontaktieren Sie Tierklinik Wiener Neustadt GmbH & Co. KG

= Pflichtfelder

Stornieren

So finden Sie uns

Tierklinik Wiener Neustadt GmbH & Co. KG bewerten

*Öffentlich sichtbar sind nur Ihre Initialen

Stornieren

Abgegebene Bewertungen:

  • 1 Sterne

    Fortsetzung 1 zu: Nicht korrekte Diagnose nach Ultraschall

    Das hier sei ja gar kein Befund. Wir hätten müssen einen verlangen. (Ich meinte, daß der Befund auf der Rg. stehe. Und daß mir ein Befund automatisch ausgehändigt wird. Deshalb habe ich ja die Ärztin konsultiert und bezahlt!) „Aus ärztlicher Sicht bestehe da kein Unterschied; hinsichtlich der OP. Also, was ich eigentlich für ein Problem habe, daß es halt kein kleiner Teil, sondern eben beide Eierstöcke plus Gebärmutter waren?“ Ich verzichtete auf eine Entgegnung und überlegte still, ob die Fr. Dr. nicht bemerkt, daß sie mir hiermit ihre Fehldiagnose bestätigt. Es kam seitens der Ärztin weder zur Auseinandersetzung mit dem ggstdl. Problem noch zum kleinsten Versuch eines respektvollen Entgegenkommens. Lediglich unbeherrschtes Verhalten wurde gezeigt. Sie blieb bei ihrem drohend vorgebrachten Standardsatz: „Wo’s wuin’s eigentlich? Ah, Geld herausschlagen! Geld für den Ultraschall kriangs kan’s z’ruck!“ Ich teilte Fr. Dr. mit, daß wir voneinander hören würden. Sie schrie mich an, was ich denn tun wolle? Ich machte sie nochmals auf die inkorrekte Diagnose aufmerksam. Darüber hinaus wäre ich als Kundin noch nie in ähnlicher Weise behandelt worden. Beim Bezahlen wurde der Versuch unternommen, mir die Rg. des strittigen Ultraschalls wegzunehmen. Danach erschien nochmals die (wütende) Fr. Dr. und keifte mich an, daß ich ihre Praxis nie mehr betreten solle. (Ich frage mich, wie sie auf die Idee kommen könnte, daß ich sie je wieder kontaktiere?). Ich habe recherchiert und resümiert folgendes erfahren:

    Bewertung melden Bewertung kommentieren
  • 5 Sterne

    vergiftung von emma

    mein hund wurde mit einer vergiftung eingeliefert......sofortige behandlung! eine nacht musste sie bleiben! jetzt geht es emma wieder gut :-) danke an das tolle team!

    Bewertung melden Bewertung kommentieren
  • 1 Sterne

    Nie wieder

    Einfach das letzte! Unfreundlich! Ewige Wartezeit obwohl nicht mal jemand anderer anwesend war. 300,- bei einer Katze die nur eine Infusion und ein blutbild bekommen hat zu verrechnen ist sowieso das letzte ! Nie wieder !

    Bewertung melden Bewertung kommentieren
  • 1 Sterne

    Unfreundlich und nicht kompetent

    Um 12 Uhr mittags habe ich angerufen, da meine Katze sich nicht mit meiner kleinen Babykatze verträgt und wollte fragen, wie ich am besten vorgehe. Die Dame mit der ich telefoniert habe, meinte sie könnte mir da garnicht helfen und eine Kollegin wird mich in Kürze zurückrufen. Über 5 Stunden später hat mich noch immer keiner angerufen, also hab ich erneut angerufen. Weder eine Entschuldigung noch eine gute Auskunft wurde mir vermittelt! Die Antwort war 'da gibt's kein Rezept'! Wie ich aber nun richtig handle, wurde mir nicht gesagt.

    Bewertung melden Bewertung kommentieren
  • 5 Sterne

    Sehr Gut

    ich war gestern mit meinem Zwerg nach Mitternacht in der Tierklinik Wiener Neustadt! Eine sehr nette Ärztin hat uns empfangen! die Dame war sehr nett zu mir uns sehr nett zu meinem Zwerg wirklich super vielen lieben Dank für alles Romeo und Frauli

    Bewertung melden Bewertung kommentieren
  • 1 Sterne

    Fortsetzung 2 zu: Nicht korrekte Diagnose nach Ultraschall

    • Falsche Diagnose / Pfusch • Falls tatsächlich keine Spur von Eierstöcken bzw. Gebärmutter zu entdecken war – was allgemein angezweifelt wird – hätte die Diagnose wie folgt lauten müssen: Es war nichts ersichtlich. • Ein Befund sei jedenfalls auszuhändigen, der Kunde bezahlt schließlich dafür. (EUR 90!) • Mehrere Kritiken bereits hinsichtlich Rechnungspreis; vergleichbare Untersuchungen (mit korrekter Diagnose!) wurden offensichtlich in Höhe von EUR 40, max. EUR 50 fakturiert. • Teilnahme der Ärztin an einem Lehrgang im „Schall lesen“ Wegen anhaltender Appetitlosigkeit des Hundes wurde eine Blutuntersuchung (80 EUR) durchgeführt. Grund war wahrscheinlich eine zu starke Narkose. Meine Beschwerde bei der Österreichischen Tierärztekammer wurde als haltlos zurückgewiesen. Der geschilderte Fall betrifft das Jahr 2013. Aufgrund zahlreicher Berichte über schlechte Erfahrungen, die ich zwischenzeitlich von anderen enttäuschten Hunde- bzw. Tierbesitzern gehört habe - vor allem die Begriffe "Geldschneiderei" und "Unfreundlichkeit" und „nicht im Sinne des Tieres“ waren grundsätzlich dabei - habe ich mich entschlossen, über meine Erfahrungen hier zu berichten. Einen Stern gebe ich wegen der erfolgreichen OP.

    Bewertung melden Bewertung kommentieren
  • 1 Sterne

    Eine Frecheit nie wieder

    War heute mit meinem 1 Jähriger Kater dort weil er plötzlich nicht gehen konnte. Der Empfänger war sehr unfreundlich konnte nicht mal sagen warum ich hier sei. Mir wurde gleich gesagt jetzt setzten sie sich hin ich komme dann. Es war niemand anders dort als ich die Ordinationstüren waren alle offen. Diese Personen hat drein geschaut so was von unfreundlich (um 8 Uhr früh). Ist dann von einen Räum in den nächsten gegangen ohne Tierischen Pat. Nach einer dreiviertel Stunde warten wurde es mir zu blöd und ich bin gegangen. Einfach nur eine Frechheit. Nur abzuholen!!!!!

    Bewertung melden Bewertung kommentieren
  • 4,8 Sterne

    Überglücklich! :-))

    Unsere große Maus hatte eine Magendrehung und das am Wochenende. Mein Tierarzt hatte da natürlich zu und darum habe ich in der Tierklinik angerufen und gefragt ob ich vorbeikommen kann. Das war so Sonntag um 5. Wir sind hingekommen und meiner Cassy gings schon wirklich schlecht. Sie wurde dann operiert und war dann insgesamt drei Tage stationär dort. Es hat wirklich nicht gut ausgeschaut und wir haben schon damit gerechnet, dass sie nicht mehr mit uns nach Hause kommt... Die Tierärztin war total lieb zu uns und unsere große Maus wurde durchgehend intensiv betreut. Leider durften wir über Nacht nicht bei ihr bleiben. Aber es waren ja auch noch andere Patienten dort und das wäre für die wohl zu viel zusätzlicher Stress gewesen. Schlussendlich hat Cassy es dann doch geschafft!! Wir standen schon kurz davor sie zu "erlösen" weil es ihr so schlecht ging. Aber was soll ich sagen, es hat sich echt ausgezahlt das alles. Und ich bin den Ärzten und Tierpflegen wirklich dankbar!! Die haben sich echt toll gekümmert. Die Kosten war erwartungsgemäß hoch. Aber immerhin sind wir Sonntagnacht gekommen und sie wurde da noch operiert und dann die durchgehend stationäre Betreuung. Ich bin echt zufrieden und überglücklich!! :-))

    Bewertung melden Bewertung kommentieren
  • 1 Sterne

    Nie wieder

    Nie wieder! Wir waren dort mit einem kranken Hund, davor mit einer kleinen Katze, die Ohrmilben hatte und deren Ohren lediglich etliche Male gereinigt wurden. Ohrmilben verschwanden nicht. Erst ein Besuch bei einem anderen Tierarzt brachte Erfolge. Mit dem Hund hatten wir ein ähnliches Erlebnis. Das Personal war halbwegs freundlich, jedoch basierte die Diagnose auf raten was es sein könnte. Schliesslich erfolgte keine Diagnose. Die Preise waren enorm hoch. Ultraschallbilder wurden nicht mitgegeben, weil kein Drucker vorhanden ist. Das ist uns bis jetzt in keiner Tierarztpraxis passiert. Der Besuch war Geldverschwendung, denn ein anderer Tierarzt musste her, um eine Diagnose zu erstellen. Ich kann diese Tierklinik nicht empfehlen und werde ganz bestimmt nicht nochmals wieder hingehen.

    Bewertung melden Bewertung kommentieren
Bewertung abgeben